Waltershausen

im Grabfeld

TABU Steuergeld Alkohol Hartz 4 Krebs Politik ? Rente Meinungen Impressum
TABU Steuergeld Alkohol Hartz 4 Krebs Politik ? Rente Meinungen Impressum


Steuergeld?

Definition:

Als Steuer (früher auch Taxe) wird eine Geldleistung ohne Anspruch auf individuelle

Gegenleistung bezeichnet, die ein öffentlich-rechtliches Gemeinwesen zur Erzielung von

Einnahmen allen steuerpflichtigen Personen – was sowohl natürliche als auch juristische

Personen einschließt – auferlegt. Damit sind Steuern öffentlich-rechtliche Abgaben, die zur

Deckung des allgemeinen Finanzbedarfs alle zahlen müssen, die den Tatbestand der

Steuerpflicht erfüllen, wobei die Erzielung von Einnahmen wenigstens Nebenzweck sein sollte.

Gebühren und Beiträge werden hingegen aufgabenbezogen und zweckgebunden verwendet.

Soweit die Deffinition von STEUER in WIKIPEDIA


Kurz und bündig, nun zu Erklären um welche "staatlichen Abgaben" es sich handelt,

ist eine Mammutaufgabe. Ich werde mich hüten da reinzusteigen, zum Einen wird für jeden

Mist Steuer abverlangt, zum Anderen suchen die Damen und Herrn in der Politik bzw.

ihre "Berater" ständig nach neuen Möglichkeiten das Volk zu Schröpfen.

Es ist logisch das sie das Tun, wer bezahlt denn ihren übertriebenen Gehalt?

Wer bezahlt ihnen die Extras (Dienstwagen, Abgeordnetenbüro im Wahlkreis, wo keiner arbeitet uvm.)?

Woher wollen sie sonst das Geld nehmen, dass sie unlogisch, ohne Verstand und einer NULL in

Haushaltsführung zum Fenster bzw. Anderswo rauswerfen können?


Sollen die Renten um ein paar Cent erhöht werden, um das Volk ruhig zu Halten, werden nicht

etwa die Beamten gezwungen in die Rentenkasse einzuzahlen,

NEIN – es werden Steuern erhöht egal welche.

Es wurden vom "Kriegs-Ministerium" drei U-Boote bauen lassen ohne das nach Fertigstellung eine Besatzung

vorhanden war, die die Boote mit ihrer modernen Technik bedienen konnten.

Dann stehen sie auf "Halde" kosten und rosten.

Wenn man sieht für was alles Steuergeld verbraten wird, so kann einem schon mal das kalte kotzen beherrschen.

Viele Produkte müßen in einem Staat einfach bebaut, gekauft oder importiert werden, logisch.

Jedoch sollte die Person oder der Personenkreis auch von dieser Materie etwas mehr verstehen als NULL.

In einer Firma wird ein Bewerber nach seinen Kenntnissen bzw. erlernten Beruf an eine Stelle gesetzt bei der Er der Firma auch etwas nützt. Taugt er nichts und kostet der Firma nur Geld, wird er entlassen.   

Bringen Sie nun den Gelb markierten Satz in der Politik unter, geht das? Milliarden verplempern das geht,

Frau v. d. Leyen schaffte in der Bunderegierung mehr wie ein paar Milliönchen, in der EU hat sie nach ein

paar Tagen schon von Billionen gesprochen? Ich bin beim Bund der Steuerzahler seit Jahren Mitglied, jedoch

jedes Jahr wenn das "Schwarzbuch" rauskommt, ist es traurig was man da alles zu Lesen sich vornimmt.

Manchmal nach zwanzig Seiten muss man aufhören weil einem der "Kamm steigt" oder vor Zweifel sich

in den Arm zwickt, um festzustellen ob man nicht im "falschen Film" sitzt. Ich möchte Ihnen das Schwarzbuch

nahelegen, sie können dann leichter entscheiden wem sie bei einer Wahl die Stimme geben oder nicht.

Ich versuche Ihnen ein paar Eindrücke vieler Steuergeldverschwendungen bzw. Fehlplanungen offen zu Legen.


Das dauert aber noch, sie können jedoch bei "MARIO BARTH DECKT AUF" mal rein schauen, sehr lehrreich

Selbst der BdStZ. (Bund der Steuerzahler) kann nicht alles nachvollziehen, wie die Damen und Herrn der Regierung mit dem „Haushaltsgeld“ des Staates umgehen. Im „Privaten“ würde ich vermuten, sind diese „Staatsdiener“ entweder eher geizig mit ihrem Eigenen Geld oder sie haben eine Haushaltsführung die aller Beschreibung trotz, so wie evt. ich zitiere:

„Zustand wie bei Hempels hinter dem Sofa“.

Dann müßten von den 10.000 und mehr, im Monat ca. 20 € übrig bleiben, genau das glaube ich nun wiederum weniger,

Sie verschleudern nur Geld das ihnen nicht gehört, dies ist eher wahrscheinlich.

–----------------------------

Ein Gespür für das Richtige, es muss nicht geizig sein, jedoch an der richtigen Stelle das Steuergeld einsetzen bzw. ausgeben für

Massnahmen die vernünftig, logisch, machbar und gegenüber dem Wähler, erklärbar sind.  

Doch genau dieses fehlt den Staatsdienern, bei Denen ist eher der Slogan:

„Ist doch nicht mein Geld, ich hab im Monat genug, das ist sicher.“


Es werden Zahlungen vom Staat geleistet die Weitgehenst geheim gehalten werden, damit der Bürger nicht auf die Idee kommt zu

Demonstrieren bzw. aufzumucken (bayrisch).  Seit Jahren bekommen die Chinesen Entwicklungshilfe? ja das muss man sich auf

der Zunge zergehen lassen

– ENTWICKLUNGSHILFE FÜR CHINA –?


demnächst geht es weiter