Waltershausen

im Grabfeld

TABU Corona New´s Alkohol Hartz 4 Krebs Politik ? Rente Meinungen Impressum


Erklärung zum TABU


Das der Staat die Rentner langsam aber sicher los werden möchte, kann jeder spüren. Die „Schönrederei“ „Senioren immer wohlhabender“ das geht nicht nur mir auf den Kecks, jeder Rentner (unter 800 € Rente) fühlt sich dadurch nicht nur angelogen sondern richtig gehend

„verarscht“.


In dem Rentenbericht der Regierung werden nicht nur die Renten sondern auch die Pensionen, Mieteinnahmen, Zinsen, Privatrenten und Lebensversicherungen mitgerechnet damit am Ende eine SingleRentnerinn sagenhafte 1388 € und ein Alleinstehender Rentner 1404 € Rente bezieht.

Real wäre Rentnerin 400 - 700 € und Rentner 600 - 950 €, Pensionen 2100 € - 6800 € und mehr, viel mehr das sind ehemalige „Beamte“

-------------------------

Ich bin alleinstehender Rentner mit 49 Jahren Einzahlung, habe z.Z.  739.- € Rente – zahle davon 212,23 € (aufgezwungenen) Krankenkassenbeitrag - dank „Vorversicherungszeit“. Sie können sich unter „Vorversicherungszeit“ nichts vorstellen?


Dann sind Sie hier richtig, gehen Sie auf Seite „Rente\Berechnung“ ich erklär es Ihnen.

------------------------

Haben diese Zahlen mit der staatlichen Verarsche irgend etwas gemeinsam?


Nein, denn das ist REALITÄT.


Die geschönten Zahlen der Regierung, dienen nur einem Zweck, sich selbst ein ruhiges Gewissen zu geben. Schaut man sich die Bundespensionen an  von 4047 -  6806 € höchstens 71.75% des Amtsgehaltes.


Beispiel: 71,75 % von 24 687 € = 17 712.93 € Pension.


Nun wissen Sie wer vom Steuergeld „FETT“ wird. Auf den nächsten Seiten versuche ich zu Erklären, dass wir seit Langem eine Klassen-Gesellschaft haben, da nimmt der Rentner wieder einmal den  letzten Platz ein. Dies dürfte auch der Dümmste dann begriffen haben.  

es ist .......… Traurig, aber wahr!!


================================================

ENDLICH RENTNER? von wegen.....


Man möchte wegrennen, wenn man könnte, Menschen sind (sollten) in der Jugend frisch, agil, flink und gescheit sein, nur um einige Eigenschaften zu nennen. Mit zunehmendem Alter lassen diese viel gepriesenen Vorzüge nach, der Mensch wird älter, langsam, unbeweglicher, aber erfahrener, jedoch zu einem Zeitpunkt, den wir glücklicherweise nicht vorher bestimmen können, wird der Ältere bzw. Alte Mensch vergesslicher und träge. Das nutzen Kriminelle schamlos aus, leider werden Rentner nicht nur von Kriminellen abgezockt bzw. ausgenutzt, nein auch mit staatlicher Unterstützung wird dem Rentner der letzte Lebensabschnitt schwer erträglich gemacht. „DIE“ sterben sowieso bald, also was Solls? Diejenigen die dies unterstützen, müssten im Alter ebenso leiden und so leben wie diejenigen denen sie so ein Schicksal beschert haben. Dann wäre es gerecht, aber so?


Nun hast Du Dein Lebenswerk fast vollendet und bist der Meinung es könnte eine ruhige Zeit als Rentner geben. Pech gehabt, leider hast Du nicht daran geglaubt, dass Dir nun so kurz vor "Torschluss" noch Jemand in die Suppe spuckt. Es wird auch hier noch getrickst um an den "schnöden Mammon" des Rentners heran zu kommen, das es eine wahre Pracht ist. Ich kann zwar vorläufig nur von meinen Erlebnissen berichten, aber ich denke je bekannter die Seite wird, desto mehr Probleme bzw. "Trickser" können wir an die Öffentlichkeit bringen.

Denn es ist erwiesen, wenn ich weis was mich erwartet so kann ich da gegen etwas tun.

Um das Ganze zu unterstreichen sind viele Dokumente auch amtliche involviert.

Selbstverständlich können Sie Ihre Meinung äussern und diese unter „Meinungen“ unterbringen.


Mehr freuen würde ich mich wenn andere Rentner sich entschliessen würden, mich bei diesem

"Kampf gegen Windmühlen" zu  unterstützen, es wird jede Geschichte geprüft

und evt. veröffentlicht, darum sage ich:

denn was uns nicht umbringt, macht uns nur noch härter,

gemeinsam werden wir stärker, ich allein werde auf weiter Flur untergehen.

============================================


In Gefahr süchtig zu werden ist  J e d e r, ich nehme mir die Alkoholsucht zum Anlass mich über

dieses Thema weiter auszulassen. Zum Einen weil ich selbst Alkoholkrank bin, es jedoch

1992 geschafft habe, zu einer Therapie zu gehen und seit dieser Zeit „Trocken" bin.

Über das Tabu-Thema: Alkohol, habe ich eine Art „Broschüre“ verfasst,

die in dieser Homepage zu lesen ist

(Der Säufer 1 + 2).

Sollte dadurch nur e i n Alkoholiker sich entschliessen „trocken“  zu werden,

so habe ich viel erreicht.

===============================

Jetzt wünsche ich noch viel Vergnügen beim blättern.